Gesichtsmasken - Stoffmasken

Wiederverwendbare Stoff-Mundschutzmasken

für Erwachsene / Einheitsgrösse
100% Baumwolle, waschbar 60° (bis 95°) kochfest
Masken doppelseitig genäht, mit oder ohne Innentasche für Einlage
(Einlage aus Einmal-Masken oder auch von Staubsaugersäcken zuschneiden)

Handarbeit / Einzelanfertigung by nostalgie4you.
Ausführlicher Anleitung /Beschrieb mit Schnittmuster zum Selbernähen erhalten Sie gratis zur Lieferung
(nur für Privatpersonen – nicht Handel!).

Weitere Masken werden demnächst ins Angebot aufgenommen

bitte beachten Sie:

Die Self-made-Maske ist ein Behelf und wird eigenverantwortlich benutzt. Keine Zertifizierung, nicht medizinisch oder anderweitig geprüft.
Durch die Benützung soll die Verbreitung von Tröpfchen durch den Träger reduziert werden. Kein oder nur minimster Eigenschutz (Tröpfen von aussen). Allerdings verringert man damit die Menge an Tröpfchen, die man selber abgibt, wenn man spricht usw. und schützt so die anderen. Maskenträger werden sich seltener ins Gesicht fassen und so das Ansteckungsrisiko verringern.

Sie sollten folgende Regeln trotzdem nicht vergessen und nicht unvorsichtiger werden.
- Abstand halten
- nicht ins Gesicht fassen
- Hände regelmäßig und gründlich mit Seife waschen.

Info zum Waschen wichtig:
Beim Abziehen der Maske diese nicht auf der Vorderseite berühren. Hände mit Seife waschen.
Waschen Sie die Maske nach jedem Gebrauch: Wasser aufkochen bis es sprudelt, in eine Tasse oder ähnlichen Behälter geben (evt. etwas Seife dazugeben). Maske 5 Min lang darin liegen lassen. Maske unter dem Wasserhahnen spülen (wenn Seife verwendet wurde), an der Luft trocknen lassen. Evt. heiss bügeln (tötet ebenfalls Keime ab).
Weitere Infos (aus dem Internet dazu) am Ende des Angebots...

unser Angebot mit Schnittmuster & Anleitung:



weitere Infos zu Selfmade- / Behelfs-Masken

aus dem Internet

Behelfs-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) im Pandemiefall
Der selbst gefertigter Mundschutz ist weder geprüft, noch zertifiziert. Es handelt sich lediglich um ein Behelf, sofern die zertifizierten Einmal-MNS (Mund-Nasen-Schutzmasken) im Pandemiefall nicht mehr verfügbar sind.
Die Herstellung und Benutzung ist nach sorgfältiger Abwägung eigenverantwortlich.
Der BMNS soll die Verbreitung von Tröpfchen durch den Träger reduzieren (Patientenschutz / Umkehrisolierung). Er stellt somit keinen Eigenschutz dar und ist in seiner Wirksamkeit abhängig von der Dichte des verwendeten Stoffs. Die zusätzliche Einlage eines kochfesten Vliesstoffes kann die Wirksamkeit signifikant erhöhen.
Die Übertragung von Corona-Viren erfolgt beispielsweise durch Tröpfchen, die unter anderem beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen und auf die Schleimhäute von Kontaktpersonen gelangen können. Die Tröpfchen können auch auf Oberflächen treffen und diese kontaminieren. Direkter Händekontakt mit Oberflächen, die mit virushaltigen Sekreten kontaminiert sind und anschließender Hand-Mund-Nasen- Kontakt kann ebenfalls zur Übertragung führen.
Das Tragen des BMNS kann möglicherweise die Übertragungswege einer Corona-Infektion reduzieren. Es ist sinnvoll, bei jeder Begegnung mit Risikopersonen, einen Behelfs-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) zu tragen, um die Verteilung von Tröpfchen auf Kontaktpersonen zu verhindern.